Nutztierarche Stocksee

Besuch im hohen Norden - 9/22/2012 - Kommentare: 1

Für Schafe ist ja prinzipiell kein Weg zu weit!

Also haben wir uns auf den Weg gemacht in die wunderschöne Holsteinische Schweiz zur Nutztierarche Stocksee.

Sehr, sehr schön war es - tolle Schafe, wahnsinns Gastfreundschaft und dazu die schöne Landschaft. Im Kopf hab ich ein paar mal trippel trappel trippel trappel Pony gesungen. Außerdem konnten wir das erste mal im Leben auf "wackeligen Wiesen" wippen!

Der Weg hat sich auf jeden Fall gelohnt. Mehr dazu später... erstmal eins meiner Lieblingsbilder: Schönes Schaf in schöner Landschaft ....

Nutztierarche Stocksee

 

und wer nach meinem Blogbeitrag über Schafsgesichter immer noch meint, Schafe würden doch alle gleich aussehen, der wird spätestens bei den Stockseer Schafen eines Besseren belehrt! Da gibt es haarige Gesichter und wollige, gehörnete und ungehörnte Tiere, Ohren in fast allen Formen, Farben und Größen, kleine Augen und große ...

Die Jungs - oder ein Teil davon. Walliser Schwarznasen, Devon Longwool, Ryeland, in der Mitte ein kleiner Black Welsh Mountain Lammbock (glaube ich zumindest)

Nutztierarche Stocksee

 

und schwarz und beeindruckend mein heimlicher Favorit, ein Walliser Landschaf - hier mit seinem schwarznasigen Kumpel:

 

Nutztierarche Stocksee

 

 

 

unheimlich niedliche Teddyschafe gab es ....

Nutztierarche Stocksee

 

und sehr elegante und exotisch anmutende Wensleydale Longwool. Abends haben wir noch eine kleine Photosession mit ein paar Bocklämmern gemacht:

Nutztierarche Stocksee

 

Nutztierarche Stocksee

 

Nutztierarche Stocksee

 

Nutztierarche Stocksee

 

Es waren aber nicht nur Wensleydales zum Shooting angetreten. Auch ein paar andere Schafe. Zum Beispiel dieser Kollege:

 

Nutztierarche Stocksee

und noch ein paar schwarze Zwerge, die sich leider bei dem schlechten Licht nicht so recht photographieren ließen.  Unter anderem zwei kleine Gotländer Pelzschaf / Black Welsh Mountain Mixe. Wäre ich alleine da gewesen, dann wäre der kleinere der beiden als Faserhammel bei mir gelandet! So ein reizendes Kerlchen!

Tja und eigentlich bin ich den weiten Weg ja wegen Joey gefahren, einem schwarzen Shetland Bock. Aber dann hat Astrid mir noch einen anderen angeboten. Seeeehr schwere Entscheidung! Ich wollte ja eigentlich gerne schwarz. Und nett war er auch, der Joey. Aber mitgefahren nach Sachsen ist dann sein Halbbruder. Shetland Schaf Jamie:

Shetland Schaf

Er hat die ganze Fahrt gemütlich an seinem Heu gemümpelt und wurde heute ausgiebig bei Tageslicht in seiner neuen Heimat photographiert. Und morgen bekommt er seinen ersten eigenen Blogeintrag!

 


Älterer Eintrag Blog Home Neuerer Eintrag

Kommentare

Astrid   9/24/2012

Hättest du doch etwas gesagt, dass dir das kleine Mixböckchen auch gefällt. Ich hätte ihn in´s Auto geschmuggelt, da hättest du ja gar nichts für gekonnt! ;-) Dem Zwerg hätte ich es gegönnt.

Kommentar hinterlassen

Name
Kommentar